Lage und Infrastruktur

Der Markt Massing

Auf halber Strecke zwischen München und Passau, am Ufer der noch jungen Rott und eingebettet in eine intakte Naturlandschaft, liegt der niederbayerische Marktflecken Massing.

Eine gute Verkehrswegstruktur mit unmittelbarem Anschluss ans Bahnnetz und ab Oktober 2019 mit Autobahnanschluss an die A 94 in nur 20 km Entfernung erschließt die nähere und entferntere Region.

Eggenfeldenca. 12 minüber B388(ca. 12 km)
Mühldorfca. 20 minüber B299, St2092(ca. 20 km)
Burghausenca. 30 minüber A94, B20(ca. 45 km)
Landshutca. 45 minüber B388, B299(ca. 45 km)
Passauca. 60 minüber B388, B12, A3(ca. 80 km)
München (Ost)ca. 70 minüber B299, A94, B12, A94(ca. 100 km)
München (Nord)ca. 75 minüber St2111, A92(ca. 130 km)

Die gut ausgebaute soziale Infrastruktur erübrigt weite Fahrten, denn der Ort selbst kann alles bieten, was zu einem modernen Leben gehört: Arbeitsplätze, Schule, Kindergärten, Bäcker, Metzger, Supermärkte, Cafés, Wirtshäuser, Arzt, Zahnarzt, Apotheke, Fitnessstudio, Fußballplatz, Tennisplatz, Stockschützenhalle – ja, sogar ein Hallenbad – für einen 4.000-Einwohner-Ort nicht ganz selbstverständlich. Mit seinem Freilichtmuseum – dem Bauernhofmuseum – und dem Berta-Hummel-Museum hat Massing auch kulturell etwas zu bieten, mit Leben erfüllt wird das Kultur- und Freizeitangebot vor allem aber durch die vielen und vielfältigen örtlichen Vereine.

Aber auch der Faktor „Arbeit“ ist reichlich vorhanden. Mit seinen vielen kleinen, aber auch größeren Betrieben mit 300 Mitarbeitern und mehr bietet der Ort jede Menge Arbeitsplätze. Ausgerüstet mit einem Glasfaser-Breitbandnetz ist der Standort Massing auch in puncto Datenübertragung auf dem aktuellen Stand der Technik und genügt selbst höchsten Ansprüchen der Industrie.

Die Dorotheenwiese

Wohnen auf der Dorotheenwiese bedeutet intelligentes Wohnen. Denn kurze Wege sparen nicht nur Zeit und Geld, sondern schonen vor allem auch die Nerven. Wo andere Eltern dem ständigen Terminstress ausgesetzt sind und viele Kilometer auf der Straße lassen, um ihre Kinder rechtzeitig zu Schule, Fußball, Schwimmen, Tennis, Musikunterricht zu bringen und anschließend wieder pünktlich abzuholen, bleiben die Dorotheer entspannt. Das meiste ist zu Fuß zu schaffen – auf nullkommanix: Ganze 3 Minuten dauert der Fußweg zur Grund- und Mittelschule, zum Fußballplatz, zur Turnhalle, zum Hallenbad oder zum Tennisplatz. In 10 Minuten ist man zu Fuß am Kindergarten, beim Einkaufen und am Bahnhof.