Alle Wohnhäuser der Dorotheenwiese sind an ein ökologisches Fernwärmenetz angeschlossen. Bereits in der ersten Ausbaustufe sind alle Objekte mit einer platzsparenden Wärmeübergabestation im Technikraum und einer vollflächigen Fußbodenheizung in allen Geschossen ausgestattet. Es muss also nicht erst ein teures Heizsystem angeschafft werden, und die jährlichen Kosten für den Kaminkehrer entfallen auch noch.

Wir als Laumer Wohnbau GmbH sehen uns in der Verantwortung, Sie als Käufer eines Objektes auf der Dorotheenwiese mit ökologisch erzeugter Wärme zu versorgen – jederzeit kostengünstig und ausfallsicher.

Beim Kauf eines Objektes auf der Dorotheenwiese erhalten Sie ein von der KfW offiziell zertifiziertes Wohnhaus mit Gütesigel und allen sich daraus ergebenden Vorteilen: einen besonders niedrigen Kreditzins, einen staatlichen Kredittilgungszuschuss und ein besonders effizientes und ökologisches Gebäude mit außergewöhnlich niedrigen Betriebskosten.

Bei modernen Wohn-Ensembles wird seitens der Gemeinden im Regelfall eine gedrosselte Regenwassereinleitung ins Kanalsystem gefordert. Mit den auf der Dorotheenwiese geplanten Zisternen lassen sich nebenbei etwa 1000L Regenwasser für den Eigenbedarf speichern und zudem die jährlichen Niederschlagswassergebühren an die Gemeinde senken. Sie profitieren von einer ökologischen und ökonomischen Lösung gleichermaßen.

Ganz im Gegenteil, Massivhäuser aus Beton weisen sogar ein außergewöhnlich gutes Raumklima auf. Die hohe Wärmespeicherkapazität des Betons und die vollflächig aufgebrachte Gebäudeaußendämmung verhindern Temperaturextreme im Innenraum und schaffen so echte Wohlfühlatmosphäre. Am besten überzeugen Sie sich in unserem Musterhaus einfach selbst – gerne vereinbaren wir mit Ihnen hierzu einen Besichtigungstermin.

Weder durch die Wände von modernen Holz- noch von Massivhäusern findet ein direkter Luftwechsel zwischen Innenraum und Außenluft statt – und das ist auch gut so. Der Anspruch an ein energieeffizientes Bauen verlangt eine durchweg luftdichte Bauweise, damit keine warme Luft durch die Gebäudehülle verloren geht. Nur so sind die gesetzlichen Vorgaben erfüllt.

Bei der massiven Modulbauweise werden die Teile in so einem hohen Fertigungsgrad an die Baustelle geliefert, dass der Rohbau eines ganzen Hauses in der Regel auf einen einzigen Tag, ja, oft nur innerhalb von wenigen Stunden steht.

Gerne bieten wir Ihnen unsere Laumer-Massivhäuser auch auf Ihrem privaten Grundstück an. Welche Gebäudetypen und Ausbaustufen realisierbar sind, muss dabei im Einzelfall in Absprache mit unseren Planern entschieden werden. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen ein Beratungsgespräch und sprechen mit Ihnen über Ihr Vorhaben.

Wir bieten bei fast allen Objekten auf der Dorotheenwiese sechs verschiedene Ausbaustufen an, sodass Sie Eigenleistungen nahezu stufenlos einbringen können. Insbesondere bei freistehenden Einfamilienhäusern können Sie aus einem breiten Spektrum an Ausbaugraden wählen – vom Rohbau bis zum fertig bepflanzten Garten.

Alle freistehenden Laumer-Massivhäuser können problemlos durch ein Sattel-, Zelt-, Walm- oder Pultdach ergänzt werden – bereits ab der ersten Ausbaustufe. Als Dacheindeckung wird dann im Regelfall ein Stehfalzblech verwendet.

Der Einsatz der beim Objekt gewählten Modulbreiten bestimmt die Zuordnung in die verschiedenen Wohnraumgrößen S, M und L. Durch unsere Transparenz bei den Verkaufspreisen können Sie so in Ruhe und Klarheit nach Ihren individuellen Bedürfnissen, Ihren Ansprüchen und Ihren Möglichkeiten die für Sie passende Größe auswählen. Nähere Details erläutern wir Ihnen gerne in einem Beratungsgespräch.

Massivhäuser haben der widerstandsfähigen und dauerhaften Bauweise wegen eine hohe Lebensdauer und sind daher allgemein sehr wertbeständig. Solche Objekte finden in der Regel schnell einen neuen Besitzer und halten ihren Wert über viele Jahrzehnte.